Ausstellung

08.09.2021 - 09.10.2021

malatsion / Edwin Schäfer

Exolotion

Sie gedeihen prächtig, die merkwürdig organisch-pflanzlichenGeschöpfe der französischstämmigen Künstlerin malatsion in den mit Flüssigkeit gefüllten Behältern. Sie sind zudem von schauriger Schönheit. Über die Herkunftder Lebewesen schweigt die Künstlerin, allerdings gibt die laborhafte Situation der Präsentation Hinweise auf eine künstliche Entstehung, eventuell im Exolotionsverfahren. Künstlerisch forschend widmet sich malatsion in ihrer künstlerischen Arbeiteiner ebenso aktuellen wie alten Frage: der Entstehung von Leben und der Beeinflussung von Lebensformen durch den Menschen im Labor.

Auch die zeichnerischen Arbeiten von Edwin Schäfer bemächtigen sich der Wand des Ausstellungsraums. Aus mit dem Pinsel dicht gesetzten Muster und Texturen entstehen malerische Räume und bisweilen auch kreatürlich wesenhafte Geschöpfe oder Gesichte. Es ist ein sehr eigenes, exolotionäres Universum, in das uns der Künstler eintauchen lässt.

No items found.
Mittwoch - Samstag 14:00 bis 18:00 Uhr
< Zurück zur Ausstellungsübersicht